Martin Pfennig

geb. 1964 in Lüdenscheid, studierte Germanistik, Biologie und Philosophie und promovierte über einen mittelalterlichen Trojaroman. Er lebt mit seiner Familie in Droishagen (Sauerland) und arbeitet als Gymnasiallehrer. Ver[ffentlichte Kurzgeschichten und Gedichte in Zeitschriften und Anthologien. 2005 und 2007 unter den Preistr]gern des Kurzgeschichtenwettbewerbs der Bayreuther Festspielnachrichten.

 

Homepage 

 

Texte im Maulkorb

Soziobiologisch (Ausgabe 4)

Katzenauge (Ausgabe 5)